Butter bei die Fische

Was will die UWA? Auf die Frage in Facebook, was die UWA besser mache, antworten wir gerne auch an dieser Stelle. – Fangen wir damit an, dass nach Recht und Gesetz gehandelt werden soll. Die Findungskommission bspw. war von vorne bis hinten widerrechtlich. Es wurde verstoßen gegen das GG, NKomVG, Niedersächsisches Wahlgesetz, Parteiengesetz, Vergaberichtlinien und noch einige mehr. Informationen finden Sie auf dieser Webseite. Weitere Rechtsverstöße, wie z.B. die Besoldung …

“Ich werde mich nie anderswo als Bürgermeisterin bewerben.“ Wie glaubwürdig ist Frau Mahnke?

Quelle: https://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Nottuln/2015/09/2102986-Politcafe-zur-Buergermeisterwahl-Kandidaten-Check Politcafé zur Bürgermeisterwahl Kandidaten-Check Eine Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl hatte der Sowi-Leistungskurs Q2 des Gymnasiums organisiert. Und das Interesse war sehr groß. Von Lukas Splitthoff Mahnke oder Mannwald , wer soll an die Spitze des Rathaus kommen? In Nottuln hat wohl schon lange kein Wahlkampf mehr so polarisiert wie dieser. Das zeigte auch das riesige Interesse an der Podiumsdiskussion beim „Polit-Café“ des Gymnasiums zehn Tage vor der Wahl. Das …

Einstein hat Recht…

Das Bittere ist, dass CDU, SPD, Grüne und FWG versucht haben, dem Bürger die Summe unterzujubeln. Man möchte gar nicht wissen, was sonst noch alles passiert, ohne dass wir es mitkriegen. Nicht ohne Grund sind Samtgemeinde und Gemeinde hochverschuldet, obwohl Apensen wohl eher gutverdienende Steuerzahler beheimatet… es wundert mich, dass die Bürger nicht mehr von „ihren“ Ratsleuten und der Verwaltung erwarten und die Zustände hier seit Jahren tatenlos tolerieren. Seit …

Headhunterkosten wurden von Versicherung erstattet

Wie Frau Benden auf Nachfrage der Kommunalaufsicht mitteilte, wurden die rund 36.000€ von der Versicherung erstattet. Hierüber wurde auch die Presse informiert.Dem Steuerzahler entsteht somit kein Schaden, was uns sehr freut. Gleichwohl ist die Erstattung keine Freisprechung der Schuld, des fehlerhaften Verhaltens und der Ignoranz der Beteiligten. Rückblick: In einem, von der Kommunalaufsicht rechtwidrig bewertetet Verfahren, hat der Samtgemeinderat unter Führung von Rolf Suhr, CDU, im letzten Jahr eine 7-köpfige …

Unsere Saat trägt Früchte

Wir freuen uns, dass die letztes Jahr gepflanzten Zwiebeln den Grünstreifen in Apensen verschönern. Die UWA hat in einer sehr schönen Gemeinschaftsaktion im November letzten Jahres 1670 Blumenzwiebeln auf dem Grünstreifen vor dem Apenser Rathaus gepflanzt (Zum Artikel…). Wir freuen uns, dass die Zwiebeln kräftig sprießen!Allen fleißigen Helfern noch einmal vielen Dank. Edith und Regina danken wir für die tolle Orga! Im Herbst 2019 wollen wir die Aktion fortsetzen. Wer …

Protokoll der Sitzung des Rates der Gemeinde Apensen v. 04.04.2019

Bezeichnung: 20RAT/396/2019 Sitzung des Rates der Gemeinde Apensen     Gremium: Rat der Gemeinde Apensen     Datum: Do, 04.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich Zeit: 20:15 Anlass: Sitzung Raum: Sitzungsraum Rathaus “Junkernhof”     Ort: Buxtehuder Straße 27, 21641 Apensen     TOP Betreff   Vorlage   Ö 1   Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Tagesordnung und der Beschlussfähigkeit des Rates     Ö 2   Einwohnerfragestunde Anwohner Butterberg: Grüner Weg, …

Horneburg stellt Bürgern Möglichkeit der wiederkehrenden Beiträge zum Straßenausbau (STRABS) vor

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt vom 02.04.2019 Autor: Jaana Bollmann Die UWA meint: Wiederkehrende Beiträge sind sozialer, gerechter und machbar. jab. Horneburg. Der Flecken Horneburg lud seine Bürger zu der Info-Veranstaltung „Beiträge und Steuern“ in die Mensa der Oberschule ein, um Möglichkeiten zu einer neuen Straßenausbaubeitragssatzung (STRABS) bzw. zu den sogenannten wiederkehrenden Beiträgen vorzustellen. Dieser Einladung folgten ca. 60 Bürger, um auch im Anschluss an die Vorträge von Frank Irmer, Vorsitzender des …

850 Unterschriften für Bürgerbegehren in Horneburg überreicht

Anmerkung UWA: Ein tolles Engagement der Bürger, dass hoffentlich Erfolg haben wird. Die derzeitige STRABS ist unsozial, ungerecht und bedeutet für einzelne Familien eine besondere Härte. Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt vom 29.03.2019 jab. Horneburg. „Keine Anliegerbeiträge für Straßenerneuerung“ – das fordert das Bürgerbegehren im Flecken Horneburg. 850 Unterschriften kamen bei der Sammelaktion zusammen und wurden vergangene Woche Jan-Henning Pantel, Kämmerer von Horneburg, übergeben. Die Zahl von mindestens 490 Unterstützern wurde weit …

Eine Apenserin kandidiert

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt vom 26.03.2019 Autor: Alexandra Bisping Petra Beckmann-Frelock (UWA) hat bewirbt sich um Amt des Samtgemeinde-Bürgermeisters ab. Apensen. Sie ist gut vernetzt in der Samtgemeinde und sie bringt als studierte Diplom-Verwaltungswirtin das nötige Rüstzeug mit: Petra Beckmann-Frelock (37), Mitglied der Unabhängigen Wählergemeinschaft Apensen (UWA), hat zur Wahl des Samtgemeinde-Bürgermeisters in Apensen ebenfalls ihren Hut in den Ring geworfen. Zum Rückzug von Kandidat Jan Gold (CDU) sagt sie: “Schade, …

Apensen: Eine Kita-Erweiterung, ein Baugebiet und Mobbing

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt vom 27.03.2019 Autor: Alexandra Bisping Anmerkung S. Reigber, Vorsitzender UWA: Was CDU mit Unterstützung der Grünen und der SPD hier veranstalten, wird meines Erachtens immer unerträglicher. Hier werden politische Machtspiele gnadenlos auf dem Rücken der Bürger ausgetragen. Wenn diese Parteien weiter gewählt werden, dann sind die nunmehr seit 20 Jahren andauernden und zunehmend schlimmer werdenden Verhältnisse wohl gewünscht. Ich kann hier nur wiederholen, was ich bereits im …