Petra Beckmann-Frelock ist seit 100 Tagen Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Apensen: “Alle drei Gemeinden sollen gleichwertig wachsen” Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/c-politik/apensen-alle-drei-gemeinden-sollen-gleichwertig-wachsen_a149579 Foto: Alexandra Bisping ab. Apensen. Von dem Ergebnis, zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin in Apensen gewählt worden zu sein, wurde nicht nur Petra-Beckmann Frelock (UWA) überrascht: “Auch im Rathaus hatte man mit einem anderen Wahlausgang gerechnet”, sagt die 37-Jährige. Denn ihre Mitbewerberin Manuela Mahnke (SPD) war und ist Bürgermeisterin der nordrhein-westfälischen Gemeinde Nottuln. “Das wiegt schwer.” Doch schließlich bewerbe man sich nur, wenn man …

UWA-Treffen mit Petra Beckmann-Frelock am 15.08.2019, 19.30 Uhr im Geesthus, Beckdorf

Lerne Deine Samtgemeindebürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock und die Menschen der UWA kennen, stelle Fragen und führe nette Gespräche. Wir treffen uns regelmäßig, um die öffentlichen Sitzungspunkte zu besprechen, die Meinung der Bürger zu hören und durch unsere Ratsleute in die Räte zu tragen zu lassen. 19.30 – 20.30: öffentlicher Teil und Klönschnack mit Petra Beckmann-Frelockanschl.: UWA-Besprechung Bleibe informiert und erhalte unseren Newsletter. Sende einfach eine e-Mail an stefan@wir-sind-apensen.de

Kindertagesstättenverband nimmt auf Webseite Stellung zur Kündigung durch Samtgemeinderat Apensen

Stellungnahme der UWA: Wenn die Kirche, hier vertreten durch den Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Buxtehude, sich öffentlich auf ihrer Webseite gegen Vorwürfe erhebt, sollte dies ein Zeichen der Besorgnis sein. Gleichwohl ist es verständlich und nachvollziehbar, dass die Kirche in der Causa Arche Noah einige Punkte richtig stellen muss. Die Vorwürfe, die Frau Benden, die Ratsleute der SPD, Grünen, FWG und CDU, hier allen voran Herr Steltenpohl (siehe hierzu seine Stellungnahme in …

Krach um Kirchen-Kita: Andreas Steltenpohl (CDU) nimmt Stellung zur Kündigung der Betriebsführungsverträge

Apensen: “Die Kirche zahlt keinen Cent” Quelle: Webseite Kreiszeitung Wochenblatt ab. Apensen. Andreas Steltenpohl (CDU), Samtgemeinde-Ratsmitglied und Vorsitzender des Beirats der Kindertagesstätten Apensen und Beckdorf, reagiert auf die kürzlich vom Kindertagesstättenverband Buxtehude erhobenen Vorwürfe zur Kündigung der Betriebsführungsverträge. “Wir möchten auch heute noch mit der Kirche eine Lösung finden”, so Steltenpohl. Aber es habe in der Presse Vorwürfe seitens des Verbandes und der Kirche gegeben, die wolle er so nicht stehenlassen. Wie berichtet, …

Kommentar der UWA zum (unten stehenden) Interview mit Rolf Suhr

Hier stimmen wir Herrn Suhr uneingeschränkt zu. Mit dem Drohanruf wurde ganz klar eine Grenze überschritten. Und hier ist es egal, ob er, seine Frau oder andere Personen bedroht wurden. So ein Verhalten ist inakzeptabel. Die UWA hat entsprechend reagiert und das betreffende UWA-Mitglied in einer Sondersitzung drei Tage nach Bekanntwerden des Vorwurfs aus der UWA ausgeschlossen (Siehe hierzu die UWA-Pressemitteilung). Diesen Vorfall nun aber zu nutzen, um nach der …

“Wir können dies nur so verstehen, dass die Samtgemeinde nicht mehr mit der Kirche zusammenarbeiten möchte.”

6. Juli 2019, 12:00 UhrQuelle: Kreiszeitung-Wochenblatt online Kirchen-Kitas sollen zu teuer sein / Kindertagesstättenverband erhebt Einwände Samtgemeinde Apensen will Vertrag mit Kirche kündigen ab. Buxtehude/Apensen. Der Rat der Samtgemeinde Apensen stimmte auf seiner jüngsten Sitzung für die Änderung der Betriebsführungsverträge der Kirchenkindergärten – und damit für die Kündigung bestehender Verträge. Grund: Die Kosten der Kita “Arche Noah” läge deutlich höher als die der kommunalen Kindergärten. Der Kirche sollen nun für diese …

Kita-Krach: Samtgemeinde Apensen kündigt der Kirche

Quelle: BT-Online vom 05.07.2019 von Frau Lepél Setzen sich gegen die Vorwürfe aus dem Apenser Rathaus zur Wehr: der Vorstand des Evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverbands Buxtehude mit (von links) Sarah Pfefferkorn, Rita Wunderlich, Lutz Tietje und Thomas Haase. Foto: Lepél Von Sabine Lepél APENSEN. Der Samtgemeinderat Apensen hat mit großer Mehrheit beschlossen, die Verträge zur Betriebsführung der evangelischen Kitas Arche Noah und Weltentdecker mit der Kirche zu kündigen und neu zu verhandeln. …

Samtgemeinde Apensen kündigt Vertrag mit “Arche Noah”

Kurz nachdem Frau Petra Beckmann-Frelock ihr Amt als Samtgemeindebürgermeisterin angetreten hatte, wurde ihr die Tagesordnung (TO) zur Sitzung des Samtgemeinderates am 25.06.2019 vorgelegt. Sofort, nachdem Frau Beckmann-Frelock Kenntnis davon erhielt, dass der Vertrag mit der Kirche für die Kita “Arche Noah” ohne vorherige Gespräche gekündigt werden soll, nahm sie diesen Punkt von der nichtöffentlichen(!) Tagesordnung, um direkt Kontakt zur “Arche Noah” aufzunehmen und das persönliche Gespräch zu suchen. Der Vorsitzende …

Neue Verwaltungschefin auf erster Sitzung vereidigt / UWA-Mitglied ausgeschlossen

Premiere mit Diskussion um Schulessen in Apensen Autor: Alexandra Bisping Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/c-politik/premiere-mit-diskussion-um-schulessen-in-apensen_a144722 ab. Apensen. Sie hatte keinen leichten Start bei ihrer ersten Sitzung: Bevor es an die Tagesordnung ging, wurde die neue Verwaltungschefin Petra Beckmann-Frelock (UWA) vereidigt. Doch dann standen Themen im Raum, die ans Eingemachte gingen, darunter die Vorstellung und der Beschluss eines neuen Konzeptes für die Mensa der Oberschule, der eine hitzige Diskussion in Gang setzte. Am Ende …

Sitzung SG-Rat am 25.06.2019-Protokoll

Tagesordnung – 10RAT/518/2019 Sitzung des Rates der Samtgemeinde Apensen Bezeichnung: 10RAT/518/2019 Sitzung des Rates der Samtgemeinde Apensen     Gremium: Rat der Samtgemeinde Apensen     Datum: Di, 25.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich Zeit: 20:10 – 22:13 Anlass: Sitzung Raum: Sitzungsraum Rathaus “Junkernhof”     Ort: Buxtehuder Straße 27, 21641 Apensen     TOP Betreff   Vorlage   Ö 1   Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Tagesordnung und der Beschlussfähigkeit des SamtgemeinderatesTOP …

Leserbrief zum Drohanruf

Quelle: BT Online, Leserbrief von Dieter Kröger, ehemaliges Ratsmitglied für die Grünen Verhalten ändern Zum Kommentar von Sabine Lepél „Ein trauriger Höhepunkt der Eskalation“ (TAGEBLATT vom 27. Juni) schreibt Dieter Kröger, Lindenallee in Revenahe: Das, was der Familie Suhr und Frank Buchholz durch anonyme Anrufe jetzt widerfahren ist, ist in höchstem Maße verdammenswert. Es tut mir leid für die Betroffenen. Ich unterstütze nachdrücklich den intensiven Aufruf im TAGEBLATT-Kommentar von Frau …

UWA-Kommentar zu Suhr

Rolf Suhr, CDU, nicht mehr tragbar Apensen wird seit Jahren von einem Skandal nach dem anderen erschüttert. Was der Bericht der Kreiszeitung Wochenblatt nun offenbart, erklärt, warum. Gleichwohl macht der Bericht deutlich, mit welchen unethischen Mitteln von Rolf Suhr, CDU-Fraktionschef der SG Apensen zum reinen Machterhalt gekämpft wird. Suhr setzt, wahrscheinlich nicht erst seit Kurzem, Andersdenkende unter Druck, belohnt treue, gleichsam nur auf den eigenen Nutzen bedachte Marionetten und nutzt …

Sondersitzung der UWA

UWA-Vorstand fällt Entscheidung zum Drohanruf Apensen, den 28.06.2019 Der UWA-Vorstand hat in einer Sondersitzung am 28.06.2019, 21.00 Uhr gemeinsam mit dem von Herrn Suhr beschuldigten UWA-Mitglied die Sachlage erörtert. Seine Unschuld konnte nicht glaubhaft dargelegt werden. Der UWA-Vorstand sah sich daher gezwungen, das Mitglied mit sofortiger Wirkung aus der UWA auszuschließen, um sich grundsätzlich von solchem Verhalten zu distanzieren und weiteren Schaden abzuwenden. Die UWA hat Frau Suhr jede notwendige …

Pressemitteilung 2019/07-Stellungnahme zum Vorwurf gegen ein UWA-Mitglied

UWA-Mitglied soll Herrn Suhr, CDU durch Drohanruf belästigt haben. Apensen, den 26.06.2019 In der Samtgemeinderatssitzung vom 25.06.2019 erhob Rolf Suhr, CDU, schwere Vorwürfe gegen eines unserer Mitglieder. Das UWA-Mitglied soll Herrn Suhr angerufen haben, allerdings nahm seine Frau das Gespräch entgegen, die genauen Inhalte sind uns noch nicht bekannt. Das Gespräch wurde von Frau Suhr als Drohanruf wahrgenommen. Der UWA-Vorsitzende Stefan Reigber teilte Herrn Suhr in der Ratssitzung mit, dass, …

Wir heißen unsere neuen Mitglieder herzlich willkommen!

Schön, dass ihr euch entschieden habt, aktiv bei der UWA dabei zu sein!Gemeinsam können wir viel erreichen und unsere Samtgemeinde schöner und lebenswerter machen! Wer noch Lust hat – es ist ganz einfach. Schicke uns eine e-Mail an stefan@wir-sind-apensen.de und schaut beim unserem nächsten Treffen vorbei, lerne uns kennen und dann entscheide. Du bist Dir schon sicher? Dann einfach hier anmelden… Warum UWA? Wir besprechen gemeinsam die öffentlichen Tagesordnungspunkte der …

Petra Beckmann-Frelock erobert Apenser Rathaus

Apensenerin erhält bei Wahl zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin 52,76 Prozent ab. Apensen. Riesenüberraschung am Sonntagabend in der Samtgemeinde Apensen: Die neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin heißt Petra Beckmann-Frelock (UWA). Klar entschied sich der Wähler mit 52,76 Prozent gegen die zweite Kandidatin Manuela Mahnke (54, SPD), die 47,24 Prozent der Wählerstimmen erhielt. Dabei hatte die amtierende Nottulner Bürgermeisterin nahezu alle etablierten Parteien und Fraktionen hinter sich. Petra Beckmann-Frelock hat die Apensener Bürgerinnen und Bürger überzeugt. Die 37-Jährige, die …

Beckmann-Frelock ist Apensens neue First Lady

BT-Online vom 26.05.2019 Von Sabine Lepél APENSEN. Die Wahl um das Samtgemeindebürgermeisteramt in Apensen ist entschieden: Die erste Frau auf dem Chefsessel im Rathaus Junkernhof heißt Petra Beckmann-Frelock. Die Lokalmatadorin aus Apensen siegte für sich selbst überraschend. Sie überzeugte die Wähler offenbar vor allem mit ihrer erfrischend jungen Herangehensweise und damit, dass sie in der Samtgemeinde lebt. Beckmann-Frelocks Sieg hatte sich frühzeitig abgezeichnet. Bereits das erste Ergebnis aus der Kita …

Erste Samtgemeindebürgermeisterin

Jetzt ist Beckmann-Frelock in Apensen am Ruder Quelle: BT-Online v. 27.05.2019 Von Sabine Lepél APENSEN. Das Wahlergebnis in Apensen war wohl die größte Überraschung der Wahlnacht im Landkreis. Die Wähler der Samtgemeinde straften die etablierten Parteien ab. Rolf Suhr (CDU) sagt, er strebe eine konstruktive Zusammenarbeit mit Beckmann-Frelock an. In der Samtgemeinde wird nicht nur bald die erste Frau auf dem Chefsessel der Verwaltung sitzen, sondern mit der 37-jährigen Petra …