Chronik zum Antrag der UWA zur Legalisierung des Baugebietes „Am Kleinen Moor“

Entwicklung des Antrages Da die Legalisierung des Kleinen Moors nun seit rund 20 Jahren ohne ernsthafte Bemühungen zur Lösung im Raume steht, haben wir uns entschlossen, die Legalisierung des Baugebietes nun energisch voranzutreiben. Es geht um unsere Mitbewohner, die seit ihrem Hausbau offiziell nur geduldet sind. Das ist keinem zu wünschen. Um…

29.11.2018-Rat SG Apensen; Ergebnisse öffentlicher Teil

Bezeichnung: 10RAT/473/2018 Sitzung des Rates der Samtgemeinde Apensen Gremium: Rat der Samtgemeinde Apensen Datum: Do, 29.11.2018 Status: öffentlich Zeit: 20:00 Anlass: Sitzung Raum: Sitzungsraum Rathaus "Junkernhof" Ort: Buxtehuder Straße 27, 21641 Apensen TOP Betreff Vorlage Ö 1 Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Tagesordnung und der Beschlussfähigkeit des Samtgemeinderates Ö 2 Einwohnerfragestunde…

1670 Blumenzwiebeln bei Pflanzaktion der UWA in Apensen gesetzt

Bürgerinnen und Bürger treffen sich und tragen aktiv für Naturschutz bei Apensen, den 21.11.2018 Am Sonntag, 11.11.2018 trafen sich naturverbundene Bürgerinnen und Bürger aus Apensen und Beckdorf vor dem Junkernhof, um gemeinsam 1.670 Frühlingszwiebeln zu pflanzen. Durch diese Aktion soll gefährdeten Wildbienen und anderen Insekten im nächsten Frühjahr ein umfangreiches…

Pflanz-Aktion am 11.11.2018, 11.00 Uhr: Für den Erhalt der Insektenvielfalt

Nach unserer Aktion "Wir bauen eine Nisthilfe für Wildbienen" machen wir mit unserem Beitrag gegen das Insektensterben weiter. Gemeinsam mit euch möchten wir 1.670 Frühlingszwiebeln pflanzen, um Wildbienen & Co. im nächsten Frühjahr ein umfangreiches Nektarangebot bieten zu können. Dazu treffen wir uns am Sonntag, 11.11.2018, um 11.00 Uhr vor dem…

Zur Samtgemeindebürgermeisterwahl und der CDU: es wird immer schlimmer!

CDU-Fraktionschef und Sauensieks Bürgermeister Suhr war Bewerbung angeblich nicht bekannt. Die Bewerbung lag dem Samtgemeinde-Rat nachweislich vor. Schauen wir uns doch einmal an, was hier passiert. (Den Referenzartikel findest Du weiter unten.) Eine Bewerbung geht der Samtgemeinde Apensen zu und wird ignoriert, so dass der Bewerber schließlich seine Bewerbung zurückzieht.…

Demokratie? Nicht bei der Wahl des Samtgemeindebürgermeisters in Apensen!

Stellungnahme zum Artikel "Headhunter sollen Bürgermeister-Kandidaten finden", BT vom 12.10.2018 - Online am 11.10.2018 Samtgemeinderat will Wählern nur einen Bewerber zur "Wahl" stellen Apensen, den 16.10.2018 Warum sollen die Bürgerinnen und Bürger zur Wahl des Samtgemeindebürgermeisters gehen, wenn es doch nichts zu wählen gibt? Diese Vorgehensweise kennen wir aus sozialistischen…

BT vom 11.10.2018: Headhunter sollen Bürgermeister-Kandidaten finden

  Aus <https://www.tageblatt.de/lokales/apensen_artikel,-Headhunter-sollen-Buergermeister-Kandidaten-finden-_arid,1397137.html> Von Claudia Michaelis APENSEN. Bei der Suche nach einem Nachfolger für den vorzeitig ausgeschiedenen Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer schlagen Apensens Politiker neue Wege ein: Eine Personalberatungsagentur soll geeignete Bewerber finden. Dass sich Kommunen und Kreise bei der Suche nach geeigneten Kandidaten für höhere Verwaltungsjobs der Hilfe von Headhuntern…

Wir bauen eine Nisthilfe für Wildbienen am 26.08.2018 – Anmeldung bitte bis Donnerstag, 23.08.2018

Das Insektensterben ist derzeit in aller Munde. Auch wir von der UWA möchten unseren Beitrag leisten, um dem Artensterben entgegenzuwirken. Mit der Aktion "Wir bauen eine Nisthilfe für Wildbienen" soll einerseits auf die Problematik und Ursachen des massiven Rückgangs der Artenvielfalt aufmerksam gemacht und zudem mögliche Vorgehensweisen aufgezeigt werden, um…

Und noch mehr Ferienspaß…

Ferienprogramm für Kinder: Das Projekt Jugend bietet in Apensen diverse Aktionen an Apensen: Gemeindehaus | Der Förderverein Projekt Jugend in der Kirchengemeinde Apensen unter der Leitung von Annelie Groven hat ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit einer Radtour zu einem Pferdehof, einem Kreativshop, Mädchentagen und Babysitterkursus. vorbereitet. Die Fahrt zum Pferdehof Moisburg…

Stresow tritt zurück, Sommer hat Rücktritt beantragt

Die interessante Frage ist, wer das Amt des Samtgemeindebürgermeisters übernehmen wird, wenn Sommers Antrag durchgeht. Frau Benden? Oder Herr Steltenpohl? Mal schauen, wen die CDU aus dem Hut zieht... Dann adé, Apensen. Stresows überraschender Rücktritt schockt Apensen APENSEN/BECKDORF. Siegfried Stresow hat die Faxen dicke: Der Bürgermeister von Beckdorf und Vorsitzende des…

Gemeindedirektorin und Bürgermeister versuchen Meinungsfreiheit zu beugen

Bürgermeister Buchholz ruft zu Boykott des MittwochsJournals auf Apensen, den 14.12.2017 Bezugnehmend auf den Artikel in der Kreiszeitung-Wochenblatt ( http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/panorama/das-ist-voelliger-bloedsinn-apensens-gemeindedirektorin-weist-kritik-wegen-ortsumgehung-zurueck-d101648.html ), die Ausgabe der Kreiszeitung-Wochenblatt vom 13.12.2017 „Herr Sommer ist nicht gemeint“, (S. 12) und auf die öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Apensen ist meines Erachtens eine grundsätzliche und…

Änderungsantrag der UWA auf Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung

Die UWA beantragt die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in der Fassung vom 18.09.2008 der Gemeinde Apensen. Begründung: Die Straßenausbaubeitragssatzung stellt für viele Bürger eine unbillige Härte dar, da sie weder über Höhe noch Zeitpunkt evtl. auf sie entfallene Kosten selbst entscheiden können. Zudem ist es nach Meinung der UWA nicht sinnvoll,…

Rechtlich-politische Hintergründe zur Strabs

Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge in Niedersachsen Am 01. März 2017 hat der Landtag in Hannover eine Novelle es niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes beschlossen. Die Kommunen in Niedersachsen haben zukünftig die Möglichkeit, für den Ausbau, bzw. die grundhafte Erneuerung von Verkehrsanlagen wiederkehrende Beiträge von den Grundstückseigentümern zu erheben. Erläuterung zum Verfahren: Bei dem Finanzierungsinstrument der…

Noch etwas zum Thema Strabs…

Straßenausbaubeitragssatzung gehört abgeschafft – Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge 28. Juli 2015 at 19:06 NDR – Stand: 26. Juli 2015 12:00 Uhr – Lesezeit: ca.5 Min. . Marode Straßen: Bürger sollen 800.000 Euro zahlen von Marie-Caroline Chlebosch und Christina von Saß Frustriert, wütend, verunsichert: So fühlen sich viele Anlieger der Heidestraße…