Kommentar der UWA zur aktuellen Situation in der Samtgemeinde Apensen

Wir haben Gesetze, die eigentlich alles regeln. Problematisch wird es, wenn die Gesetze unterlaufen werden und die Gremien ihre originären Aufgaben nicht mehr erfüllen. So der SG-Rat. Er ist das Aufsichtsorgan für die ordnungsgemäße Durchführung der Verwaltung.

Die besten Gesetze nützen nichts, wenn diese vorsätzlich unterlaufen werden. Leider muss der Vorwurf auch dem größten Teil der Ehrenamtlichen Ratsleute gemacht werden, die ihren Job nicht ordentlich machen und vergessen haben, dass sie den Bürgern verpflichtet sind und nicht einzelnen Personen aus Sauensiek.

Leider geht es nun schon seit über 20 Jahren so. Billigen die Bürger also diese Zustände? Wir glauben nicht. Wir denken, die Bürger sind verdrossen ob des Gebarens der hiesigen Politik und Verwaltung.

Es ist schade für die Samtgemeinde Apensen, die sehr viel Potential hat, das allerdings mit der aktuellen Besetzung an Verwaltungsspitze und SG-Rat nicht ausgeschöpft wird.

Trotz aller Verdrossenheit sollten sie Bürger sich aufraffen und ihre Zukunft entschlossen mitgestalten. Die nächste Chance ist die Wahl des Samtgemeindebürgermeisters im Mai.

Quelle: Bürgerinformationssystem:
http://www.apensen.de/allris/pa020.asp?PALFDNR=1

Teilen macht Freude. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.