Antrag der UWA auf Erlass der Kita-Gebühren

Die UWA stellt den Antrag, den Beitragszahlern den Kindertagesstätten-Kostenbeitrag ab 01.04.2020 vollständig zu erlassen. Analog wird mit den Hortgruppen, dem Früh- und Spätdienst verfahren. Dieser Beschluss soll für die Dauer der Schließung der Kindertagesstätten im Zusammenhang mit der Pandemie Covid-19 gelten. Begründung: Wir meinen, dass insbesondere junge Familien von der aktuellen Corona-Krise betroffen sind. Wir haben die wirtschaftlichen Folgen für die Samtgemeinde mit der Erleichterung der Kita- und Horteltern abgewogen …

Leserbrief zum Kita-Streit

Zum Artikel „Erste Gespräche im Kita-Streit“ (TAGEBLATT vom 31. Januar) schreibt Inka Lüdeke; Teichstraße in Apensen: Nun gibt es also wieder Hoffnung in Apensen … Die ist auch dringend notwendig, denn die Stimmung innerhalb der Elternschaft und bei den Erziehern – schwankend zwischen Unverständnis, Wut, Traurigkeit und Verzweiflung – ist nicht mehr lange auszuhalten. Ich möchte auf die traurige Situation der Integrationskinder hinweisen. Schließlich ist die Pinguin-Gruppe der Arche Noah …

Leserbrief “Hört die Signale”

Hört die Signale Zum Artikel „Erste Gespräche im Kita-Streit“ (TAGEBLATT vom 31. Januar) schreibt Fritz Mauk, Dipl.Ökonom, Auf dem Knüll in Apensen: Apenser Eltern – hört die Signale. Zur katastrophalen Kita-Kündigung meldet inzwischen das TAGEBLATT: „Erste Gespräche“ in „guter Atmosphäre“, „gewisse Kehrtwende“, also Umdenken im Rat, heraus aus der „Sackgasse“. Bravo, Eltern, mit Paten und Großeltern, Ihr Protest hat was bewirkt. Der kirchliche Superintendent hat sich eingeschaltet, und mit wenig …

Antrag der UWA abgelehnt

Heute wurde der Antrag der UWA mit 14 Stimmen aus den Fraktionen der CDU, SPD, FWG und Grünen abgelehnt. Für den Antrag haben gestimmt: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber und Lars Seemann. Enthaltung: 1 – Rolf Makoschey Direkt im Anschluss wurde der Antrag der Vertreter von CDU, SPD, FWG und Grünen mit 15 Stimmen beschlossen. Gegenstimmen 3: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber, Lars Seemann. Mehr Informationen in Kürze. Hier das Plädoyer der …

Offener Brief des ev.-luth. Kindertagesstättenverbands Buxtehude und Protokoll der Sitzung des SG-Rates

Zur Kenntnisnahme. Mit freundlicher Genehmigung durch Pastor Tietje. Brief öffnen Anbei das Protokoll der Sitzung des Samtgemeinderates vom 26.09.2019. zur Kenntnis. Uns ist wichtig, euch wissen zu lassen, dass der Rat den Antrag der UWA, die Kirche in Gespräche einzubeziehen, abgelehnt hat. Außer Frau Beckmann-Frelock, Herr Reigber und Herr Seemann haben die restlichen Ratsmitglieder der CDU, SPD, FWG und Grünen gegen den Antrag gestimmt. Protokoll als .pdf öffnen https://www.apensen.sitzung-online.de/ri/to020.asp?TOLFDNR=11943

Klarstellung der UWA zum Kitastreit in Apensen

“Lässt die Samtgemeinde die Kirche hängen?” Apensen, den 17.12.2019 Bezug nehmend auf den Artikel des Buxtehuder Tageblattes vom 14.12.2019 nimmt die UWA wie folgt Stellung: Bereits in der Sitzung des Samtgemeinderates am 26.09.2019 hat die UWA auf den Antrag von Suhr/CDU, Siedler-Thul/SPD, Löwel/Grüne und Klindworth/FWG, in dem auf die Einschaltung eines externen Prüfers bestanden wurde, massive Zweifel an der Vorgehensweise in dem gesamten Verfahren geäußert (s. Protokoll vom 26.09.2019, SG-Rat, …

Kommentar der UWA zum (unten stehenden) Interview mit Rolf Suhr

Hier stimmen wir Herrn Suhr uneingeschränkt zu. Mit dem Drohanruf wurde ganz klar eine Grenze überschritten. Und hier ist es egal, ob er, seine Frau oder andere Personen bedroht wurden. So ein Verhalten ist inakzeptabel. Die UWA hat entsprechend reagiert und das betreffende UWA-Mitglied in einer Sondersitzung drei Tage nach Bekanntwerden des Vorwurfs aus der UWA ausgeschlossen (Siehe hierzu die UWA-Pressemitteilung). Diesen Vorfall nun aber zu nutzen, um nach der …

“Wir können dies nur so verstehen, dass die Samtgemeinde nicht mehr mit der Kirche zusammenarbeiten möchte.”

6. Juli 2019, 12:00 UhrQuelle: Kreiszeitung-Wochenblatt online Kirchen-Kitas sollen zu teuer sein / Kindertagesstättenverband erhebt Einwände Samtgemeinde Apensen will Vertrag mit Kirche kündigen ab. Buxtehude/Apensen. Der Rat der Samtgemeinde Apensen stimmte auf seiner jüngsten Sitzung für die Änderung der Betriebsführungsverträge der Kirchenkindergärten – und damit für die Kündigung bestehender Verträge. Grund: Die Kosten der Kita “Arche Noah” läge deutlich höher als die der kommunalen Kindergärten. Der Kirche sollen nun für diese …

Samtgemeinde Apensen kündigt Vertrag mit “Arche Noah”

Kurz nachdem Frau Petra Beckmann-Frelock ihr Amt als Samtgemeindebürgermeisterin angetreten hatte, wurde ihr die Tagesordnung (TO) zur Sitzung des Samtgemeinderates am 25.06.2019 vorgelegt. Sofort, nachdem Frau Beckmann-Frelock Kenntnis davon erhielt, dass der Vertrag mit der Kirche für die Kita “Arche Noah” ohne vorherige Gespräche gekündigt werden soll, nahm sie diesen Punkt von der nichtöffentlichen(!) Tagesordnung, um direkt Kontakt zur “Arche Noah” aufzunehmen und das persönliche Gespräch zu suchen. Der Vorsitzende …

Petra Beckmann-Frelock erobert Apenser Rathaus

Apensenerin erhält bei Wahl zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin 52,76 Prozent ab. Apensen. Riesenüberraschung am Sonntagabend in der Samtgemeinde Apensen: Die neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin heißt Petra Beckmann-Frelock (UWA). Klar entschied sich der Wähler mit 52,76 Prozent gegen die zweite Kandidatin Manuela Mahnke (54, SPD), die 47,24 Prozent der Wählerstimmen erhielt. Dabei hatte die amtierende Nottulner Bürgermeisterin nahezu alle etablierten Parteien und Fraktionen hinter sich. Petra Beckmann-Frelock hat die Apensener Bürgerinnen und Bürger überzeugt. Die 37-Jährige, die …

Beckmann-Frelock ist Apensens neue First Lady

BT-Online vom 26.05.2019 Von Sabine Lepél APENSEN. Die Wahl um das Samtgemeindebürgermeisteramt in Apensen ist entschieden: Die erste Frau auf dem Chefsessel im Rathaus Junkernhof heißt Petra Beckmann-Frelock. Die Lokalmatadorin aus Apensen siegte für sich selbst überraschend. Sie überzeugte die Wähler offenbar vor allem mit ihrer erfrischend jungen Herangehensweise und damit, dass sie in der Samtgemeinde lebt. Beckmann-Frelocks Sieg hatte sich frühzeitig abgezeichnet. Bereits das erste Ergebnis aus der Kita …

Erste Samtgemeindebürgermeisterin

Jetzt ist Beckmann-Frelock in Apensen am Ruder Quelle: BT-Online v. 27.05.2019 Von Sabine Lepél APENSEN. Das Wahlergebnis in Apensen war wohl die größte Überraschung der Wahlnacht im Landkreis. Die Wähler der Samtgemeinde straften die etablierten Parteien ab. Rolf Suhr (CDU) sagt, er strebe eine konstruktive Zusammenarbeit mit Beckmann-Frelock an. In der Samtgemeinde wird nicht nur bald die erste Frau auf dem Chefsessel der Verwaltung sitzen, sondern mit der 37-jährigen Petra …

“Ich werde mich nie anderswo als Bürgermeisterin bewerben.“ Wie glaubwürdig ist Frau Mahnke?

Quelle: https://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Nottuln/2015/09/2102986-Politcafe-zur-Buergermeisterwahl-Kandidaten-Check Politcafé zur Bürgermeisterwahl Kandidaten-Check Eine Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl hatte der Sowi-Leistungskurs Q2 des Gymnasiums organisiert. Und das Interesse war sehr groß. Von Lukas Splitthoff Mahnke oder Mannwald , wer soll an die Spitze des Rathaus kommen? In Nottuln hat wohl schon lange kein Wahlkampf mehr so polarisiert wie dieser. Das zeigte auch das riesige Interesse an der Podiumsdiskussion beim „Polit-Café“ des Gymnasiums zehn Tage vor der Wahl. Das …

Eine Apenserin kandidiert

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt vom 26.03.2019 Autor: Alexandra Bisping Petra Beckmann-Frelock (UWA) hat bewirbt sich um Amt des Samtgemeinde-Bürgermeisters ab. Apensen. Sie ist gut vernetzt in der Samtgemeinde und sie bringt als studierte Diplom-Verwaltungswirtin das nötige Rüstzeug mit: Petra Beckmann-Frelock (37), Mitglied der Unabhängigen Wählergemeinschaft Apensen (UWA), hat zur Wahl des Samtgemeinde-Bürgermeisters in Apensen ebenfalls ihren Hut in den Ring geworfen. Zum Rückzug von Kandidat Jan Gold (CDU) sagt sie: “Schade, …