Frischer Wind in den Räten!

Mit der konstituierenden Sitzung des Beckdorfer Rates startete am Dienstag in der vergangenen Woche auch in der letzten Gemeinde der Samtgemeinde Apensen die neue Ratsperiode.
Gerade für die neuen, aber auch für die erfahrenen Ratsfrauen und Herren, ist die erste Sitzung des neu gewählten Rates ein besonderes Ereignis.


Doch nicht nur deren förmliche Verpflichtung und Pflichtenbelehrung durch die bisherigen Bürgermeister stand im Mittelpunkt der konstituierenden Sitzungen. Mehrere Personalien wurden im Laufe dieser gewählt (z.B. Bürgermeister) oder ernannt (z.B. Besetzung der Ausschüsse).
Die Wahlen der Bürgermeister erfolgten mit wenigen Überraschungen.


In der Gemeinde Sauensiek fallen alle Sitze des Verwaltungsausschusses auf die CDU, die somit als einzige Fraktion Wahlvorschläge unterbreiten kann.Der vorgeschlagene Rolf Suhr (CDU) wurde ohne Gegenkandidat einstimmig erneut zum Bürgermeister gewählt. Zum stellvertretenden Bürgermeister wählte der Rat Jörg Amling (CDU), zur allgemeinen Stellvertreterin in Verwaltungsangelegenheiten Anett Krüger.
Auch in der Gemeinde Apensen wurde der Amtsinhaber wieder zum Bürgermeister gewählt. Auf Vorschlag der neu gebildeten Gruppe aus SPD und FWG wurde Frank Buchholz (FWG) ohne Gegenkandidat einstimmig im Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter wurde Dr. Siegfried Schwarzer (SPD) gewählt. Den Posten der Gemeindedirektorin bekleidet weiterhin Petra Beckmann-Frelock.


Die Gemeinde Beckdorf machte es spannender. Hier standen der langjährige, ehemalige Bürgermeister Siegfried Stresow (SPD) und der ebenfalls langjährige Ratsherr Peter Löwel (Grüne) zur Wahl. Letztendlich wurde dem Wunsch der Wähler entsprochen und Siegfried Stresow mit sieben Ja-Stimmen, drei Gegenstimmen und einer Enthaltung zum neuen Gemeindebürgermeister gewählt. Stellvertreter wurde Hendrik Klindworth (CDU). Kirsten Zegenhagen übernimmt das Amt der Gemeindedirektorin.


Anders als in den Mitgliedsgemeinden musste in der Sitzung des Samtgemeinderates kein(e) neue(r) Bürgermeister*In gewählt werden. Zum allgemeinen Stellvertreter der Samtgemeindebürgermeisterin wurde Edgar Rot mit großer Mehrheit ernannt. Stellvertretender Bürgermeister wurde Dr. Siegfried Schwarzer (SPD).
Wir gratulieren allen Gewählten herzlich und wünschen uns eine gute, zielorientierte, respektvolle und fraktionsübergreifende Zusammenarbeit.
Diese gute Zusammenarbeit wird nicht nur von vielen Ratsmitgliedern, sondern auch von den Bürgern gewünscht.
Schon in den konstituierenden Sitzungen zeigte sich ein frischer Wind, ein anderer Umgang zwischen den Fraktionen.
So wurde in der Sitzung des Rates der Gemeinde Apensen auf Vorschlag von Claus Tobaben (CDU) auf ein Losverfahren bei der Verteilung des letzten Sitzes im Verwaltungsausschuss verzichtet und dieser der UWA zugeschlagen.

Dafür nochmal ein aufrichtiges Danke!


Auch die Bildung einer neuen Gruppe aus SPD, CDU und UWA unter dem Vorsitz von Daphne Krempien (UWA) in Beckdorf zeigt den Willen vieler Ratsmitglieder, gemeinsam die Entwicklung der Gemeinde zu gestalten.
Selbst wenn der erste Schritt vielversprechend aussieht, müssen noch viele Steine auf dem vor uns liegenden Weg überwunden werden.


Dieser respektvolle Umgang sollte in alle Räte und Gremien einziehen. Absprachen sollten eingehalten werden. Vorurteile sollten beiseite geräumt werden.
Entscheidungen sollten transparent sein.


Für Apensen! Für Beckdorf! Für Sauensiek! Für eine l(i)ebenswerte Samtgemeinde!


Michél Schmidt

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Letzte Beiträge

Frischer Wind in den Räten!
Mit der konstituierenden Sitzung des Beckdorfer Rates startete am Dienstag in der vergangenen Woche auch in der letzten Gemeinde der …
UWA-Pflanzaktion am 11.12.2021 findet in Beckdorf statt
1000 Blumenzwiebeln und ein heißes Getränk warten auf euch!Wir freuen uns auf unsere gemeinsame Pflanzaktion und nette Gespräche. Wir treffen …
DER NEUE RAT NIMMT SEINE ARBEIT AUF
Nachdem die Gemeinde Sauensiek am vergangenen Montag mit derkonstituierenden Sitzung ihres Rates den Beginn der neuen Wahlperiode eingeläutet hat, folgen …