Tennet Südlink: Korridorvorschlag

Die Fachplaner und Experten der ARGE SuedLink haben einen Korridorvorschlag sowie eine durchgängige Alternative entwickelt.

Der Korridorvorschlag stellt den Verlauf dar, der auf Basis der wenigen großflächigen Kriterien zum jetzigen Stand der Untersuchungen in der Summe die geringsten Auswirkungen auf Mensch und Natur hätte. Da in den kommenden Verfahrensschritten ( 8 NABEG) noch vertiefende Umweltuntersuchungen und Kartierung stattfinden (insb. zum Thema Artenschutz), bedeutet die Ausweisung des Korridorvorschlags keine Vorfestlegung: So werden im Verfahren alle Korridore — unabhängig von dieser ersten Bewertung — in der gleichen Detailtiefe untersucht.

Noch bevor die Korridorvorschläge in Form eines Antrags nach § 6 NABEG zur Eröffnung der Bundesfachplanung formal bei der Genehmigungsbehörde Mitte März eingereicht werden, können Informationen über die genauen Inhalte des Antrags und die nächsten Verfahrensschritte auf den Projektwebseiten www.suedlink.tennet.eu sowie www.transnetbw.de/suedlink eingesehen werden.

Melde Dich zu unserem Newsletter an, um in Zukunft nichts mehr zu verpassen!


Stefan Reigber

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Letzte Beiträge

Never ending Story – oder warum die Samtgemeinde Apensen keinen Haushaltsplan hinbekommt
Die Haushälte in der Samtgemeinde sind noch immer nicht fertig. Woran liegt das?
Die neue Hundesteuer hat es nicht geschafft
Die neue Hundesteuer kommt erstmal nicht, dafür neue Beschlüsse für Hundebesitzer.
Bürgerpark Apensen. Schon davon gehört?
Apensen soll einen Bürgerpark für alle Generationen erhalten. Schon gewusst davon?
Never ending Story – oder warum die Samtgemeinde Apensen keinen Haushaltsplan hinbekommt