Antrag der UWA zur Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirats

08.06.2020

Die UWA beantragt, einen Kinder- und Jugendbeirat in Anlehnung an das Horneburger Modell einzurichten.
Ziel eines solchen Beirates soll es sein, den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Sprachrohr in Politik und Verwaltung zu geben, sie für die Politik zu begeistern und sie in politische Entscheidungen miteinzubeziehen.
Gleichzeitig soll das Gremium losgelöst von bestehenden Ausschüssen tagen, arbeiten und Beschlüsse fassen können.

Teilnehmende Altersgruppe:

12-21 jährige Bewohnerinnen und Bewohner der Samtgemeinde Apensen

Aufgaben

Erkennen und kommunizieren von Verbesserungspotenzialen in allen Lebensbereichen der Kinder und Jugendlichen innerhalb der Samtgemeinde Apensen.

Themen

  • Jugendarbeit
  • Kindertagesstätten
  • Sport-/Freizeiteinrichtungen
  • Schulen
  • Verkehrssicherheit
  • Bildung
  • Kultur

Rechte

Der Jugend- und Kinderbeirat soll Anträge und Empfehlungen formulieren und beantragen, die sogleich auf der nächstmöglichen Samtgemeinde- oder Gemeinderatssitzung Eingang auf die entsprechende Tagesordnung zur Weiterbearbeitung finden soll.
Dem Beirat sollen alle erforderlichen fachlichen und administrativen Ressourcen durch die Verwaltung zur Verfügung gestellt werden, die zur Durchführung der Sitzungen und zum Wahrnehmen ihrer Aufgabe erforderlich sind.

Budget

Die teilnehmenden Beiratsmitglieder sollen eine Aufwandsentschädigung in Form eines Sitzungsgeldes analog zu der Vergütung regulärer Ausschussmitglieder erhalten.

Sitzungshäufigkeit

Der Ausschuss soll regulär 4x jährlich zusammenkommen.
Dieser Antrag ist als Vorlage eines Grundsatzbeschlusses zu verstehen und kann gemeinsam angepasst werden.

Teilen macht Freude. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.