Antrag der UWA abgelehnt

Heute wurde der Antrag der UWA mit 14 Stimmen aus den Fraktionen der CDU, SPD, FWG und Grünen abgelehnt. Für den Antrag haben gestimmt: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber und Lars Seemann. Enthaltung: 1 – Rolf Makoschey Direkt im Anschluss wurde der Antrag der Vertreter von CDU, SPD, FWG und Grünen mit 15 Stimmen beschlossen. Gegenstimmen 3: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber, Lars Seemann. Mehr Informationen in Kürze. Hier das Plädoyer der …

Buxtehuder Tageblatt v. 13.01.2020: Kita-Streit: Kirchlicher Träger weist Vorwürfe zurück

Quelle: https://www.tageblatt.de/lokales/apensen_artikel,-Kita-Streit-Kirchlicher-Traeger-weist-Vorwuerfe-zurueck-_arid,1489534.html Von Sabine Lepél APENSEN. Der kirchliche Träger der Kitas Arche Noah und Weltentdecker in Apensen hat sich mit einem offenen Brief an Apensens Samtgemeindebürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock und die Mitglieder des Samtgemeinderates gegen den Vorwurf einer fehlenden Kooperation gewehrt. Das Schreiben von Pastor Lutz Tietje vom Evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverband Buxtehude wurde auch in den beiden Kitas verteilt. In seinem Brief stellt der Vorstandsvorsitzende des Träger-Verbands dar, dass er eine Einladung …

Samtgemeinde Apensen würde die Kitas übernehmen

Streit mit dem evangelischen Kindertagesstättenverband noch nicht beigelegt Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/c-politik/samtgemeinde-apensen-wuerde-die-kitas-uebernehmen_a158126 vom 10.01.2020 tk. Apensen. Im Konflikt um die von der Samtgemeinde Apensen gekündigten Betriebsführungsverträge mit dem Evangelischen Kindertagesstättenverband für die beiden Kitas “Arche Noah” sowie “Weltentdecker” in Apensen gibt es noch immer keine Lösung. Am Dienstag, 14. Januar, wird sich der Samtgemeinderat erneut mit dem Thema befassen. Die Sitzung im Rathaus beginnt um 20 Uhr. Es steht nach WOCHENBLATT-Informationen aber …

Offener Brief des ev.-luth. Kindertagesstättenverbands Buxtehude und Protokoll der Sitzung des SG-Rates

Zur Kenntnisnahme. Mit freundlicher Genehmigung durch Pastor Tietje. Brief öffnen Anbei das Protokoll der Sitzung des Samtgemeinderates vom 26.09.2019. zur Kenntnis. Uns ist wichtig, euch wissen zu lassen, dass der Rat den Antrag der UWA, die Kirche in Gespräche einzubeziehen, abgelehnt hat. Außer Frau Beckmann-Frelock, Herr Reigber und Herr Seemann haben die restlichen Ratsmitglieder der CDU, SPD, FWG und Grünen gegen den Antrag gestimmt. Protokoll als .pdf öffnen https://www.apensen.sitzung-online.de/ri/to020.asp?TOLFDNR=11943

Kita-Streit in Apensen geht in die nächste Runde

Evangelische Betreuungseinrichtungen Quelle: https://www.tageblatt.de/lokales/apensen.html vom 09.01.2020 Von Sabine Lepél APENSEN. Der Streit um die künftige Trägerschaft der evangelischen Kitas geht weiter. Bei der Sitzung des Samtgemeinderats am kommenden Dienstag wird über einen brisanten Antrag der Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD beraten, der ein Ultimatum für eine Einigung bis Ende März enthält. Der Antrag, der bei der nächsten Samtgemeinderatssitzung beraten werden soll, wurde von Rolf Suhr, Fraktionsvorsitzender der CDU, von Dr. …

Sitzung des Samtgemeinderates am 14.01.2020 – Kita Arche Noah

Bitte lest den Antrag von Herrn Suhr, Frau Dr. Siedler-Thul, Herrn Löwel und Herrn Klindtworth. Wir meinen, es ist deutlich, in welche Richtung CDU, SPD, Grüne und FWG hinsichtlich des Betriebsführungsvertrages mit der Arche Noah steuern.Unseres Erachtens ist erkennbar, dass eine Fortsetzung des Betriebsführungsvertrages nicht unbedingt angestrebt wird. Quelle: https://www.apensen.sitzung-online.de/pi2/to010.asp?SILFDNR=2823 Wir haben hierzu folgenden Antrag gestellt: Antrag der UWA öffnen Wir gehen leider davon aus, dass unser Antrag von den …

Klarstellung der UWA zum Kitastreit in Apensen

“Lässt die Samtgemeinde die Kirche hängen?” Apensen, den 17.12.2019 Bezug nehmend auf den Artikel des Buxtehuder Tageblattes vom 14.12.2019 nimmt die UWA wie folgt Stellung: Bereits in der Sitzung des Samtgemeinderates am 26.09.2019 hat die UWA auf den Antrag von Suhr/CDU, Siedler-Thul/SPD, Löwel/Grüne und Klindworth/FWG, in dem auf die Einschaltung eines externen Prüfers bestanden wurde, massive Zweifel an der Vorgehensweise in dem gesamten Verfahren geäußert (s. Protokoll vom 26.09.2019, SG-Rat, …

UWA-Antrag zum Dorfgemeinschaftshaus für Apensen ohne Alternativvorschlag abgelehnt

Leider wurde unser Antrag, ein Grundstück im Gewerbegebiet Apensen für ein Dorfgemeinschaftshaus vorzuhalten, von CDU, SPD, FWG und Grünen abgelehnt. Auf einen Alternativvorschlag warteten wir vergeblich. Das Dorfgemeinschaftshaus in das Zukunftskonzept einfließen zu lassen hieße, die Bürgerinnen und Bürger Apensens noch auf unbestimmte Zeit warten zu lassen. Dieser Beschluss ist insofern interessant, als dass der Zuschuss zur Apenser Schützenhalle über immerhin 320.000 Euro aus der Steuerkasse für eine im Verhältnis …

Wusstest Du eigentlich…

… dass Du keinen Anspruch darauf hast, dass über Deinen Antrag/Dein Anliegen im Rat abgestimmt wird?Der Vorsitzende entscheidet, ob Dein Anliegen in die Tagesordnung aufgenommen wird oder nicht. Du solltest Dich also mit Deinem Anliegen an einen Deiner Ratsvertreter/in wenden, der/die dies dann zur Aufnahme in die Tagesordnung in dem entsprechenden Ausschuss vorlegt. Wir stehen Dir hier gerne zur Seite. (…übrigens auch jeden 3 Sonnabend von 10-12 Uhr vor REWE …

Einladung zur Sitzung der UWA

Datum: 18.11.2019, 19.30 UhrOrt: Junkernhof Gäste sind herzlich willkommen! Anmeldung nicht erforderlich. Tagesordnung Begrüßung der Teilnehmer Fragen der Gäste an UWA, Ratsleute und Samtgemeindebürgermeisterin Berichte aus den letzten Sitzungen (öffentliche Teile) durch Ratsvertreter Bericht der Samtgemeindebürgermeisterin zu aktuellen Themen

KiTa “Arche Noah”: Neuer Betriebsführungsvertrag führt zu Diskussionen im Rat Apensen: Vorgaben für neuen Vertrag festgelegt

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt ab. Apensen. Der neue Betriebsführungsvertrag mit dem evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverband Buxtehude war Thema auf der jüngsten Samtgemeinderatssitzung in Apensen. Wie berichtet, hatte es kürzlich im Sozialausschuss Verwirrung aufgrund unterschiedlicher Zahlen, beispielsweise bei den Personalkosten, gegeben. Für Stefan Reigber (UWA) ein Grund, die Vertragskündigung in Frage zu stellen. Sein Vorschlag, sich noch einmal mit der Kirche an einen Tisch zu setzen, fand wenig Unterstützung. CDU, SPD, Bündnis90/Grüne und FWG …

netter Versuch…

Anmerkung: IP-Adressen sind nachvollziehbar… Von: WordPress Gesendet: Samstag, 28. September 2019 23:40 An: Stefan Reigber <stefan@wir-sind-apensen.de> Betreff: [UWA] Zu viele fehlgeschlagene Loginversuche 4 fehlgeschlagene Loginversuche (2 Aussperrung(en)) von IP: 240e:3a1:a6f:38c7:817:e489:60ec:d513 Letzter Versuch durch Benutzer: xxx Die IP wurde für 48 Stunden geblockt

KiTa Arche Noah: Sitzung des Samtgemeinderates am 26.09.2019 – an Traurigkeit nicht zu überbieten

Die heutige Sitzung des Samtgemeinderates war ein Armutszeugnis für die “regierenden” Parteien. Die TOP 1-6, sowie 8-12, TOP 11 wurde von Herrn Suhr von der Tagesordnung genommen, waren unspektakulär. Im TOP 7 wurde über einen Antrag der CDU, SPD, Grünen und FWG abgestimmt. Inhalte des Antrages und Kommentare und Fragen der UWA: Pkt. 1 des Antrages: Klärung der Kostensituation durch Einschaltung eines externen Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers für einen Kostenvergleich der …

Petra Beckmann-Frelock ist seit 100 Tagen Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Apensen: “Alle drei Gemeinden sollen gleichwertig wachsen” Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/c-politik/apensen-alle-drei-gemeinden-sollen-gleichwertig-wachsen_a149579 Foto: Alexandra Bisping ab. Apensen. Von dem Ergebnis, zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin in Apensen gewählt worden zu sein, wurde nicht nur Petra-Beckmann Frelock (UWA) überrascht: “Auch im Rathaus hatte man mit einem anderen Wahlausgang gerechnet”, sagt die 37-Jährige. Denn ihre Mitbewerberin Manuela Mahnke (SPD) war und ist Bürgermeisterin der nordrhein-westfälischen Gemeinde Nottuln. “Das wiegt schwer.” Doch schließlich bewerbe man sich nur, wenn man …