Antrag der UWA abgelehnt

Heute wurde der Antrag der UWA mit 14 Stimmen aus den Fraktionen der CDU, SPD, FWG und Grünen abgelehnt. Für den Antrag haben gestimmt: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber und Lars Seemann. Enthaltung: 1 – Rolf Makoschey Direkt im Anschluss wurde der Antrag der Vertreter von CDU, SPD, FWG und Grünen mit 15 Stimmen beschlossen. Gegenstimmen 3: Petra Beckmann-Frelock, Stefan Reigber, Lars Seemann. Mehr Informationen in Kürze. Hier das Plädoyer der …

Buxtehuder Tageblatt v. 13.01.2020: Kita-Streit: Kirchlicher Träger weist Vorwürfe zurück

Quelle: https://www.tageblatt.de/lokales/apensen_artikel,-Kita-Streit-Kirchlicher-Traeger-weist-Vorwuerfe-zurueck-_arid,1489534.html Von Sabine Lepél APENSEN. Der kirchliche Träger der Kitas Arche Noah und Weltentdecker in Apensen hat sich mit einem offenen Brief an Apensens Samtgemeindebürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock und die Mitglieder des Samtgemeinderates gegen den Vorwurf einer fehlenden Kooperation gewehrt. Das Schreiben von Pastor Lutz Tietje vom Evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverband Buxtehude wurde auch in den beiden Kitas verteilt. In seinem Brief stellt der Vorstandsvorsitzende des Träger-Verbands dar, dass er eine Einladung …

Samtgemeinde Apensen würde die Kitas übernehmen

Streit mit dem evangelischen Kindertagesstättenverband noch nicht beigelegt Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/apensen/c-politik/samtgemeinde-apensen-wuerde-die-kitas-uebernehmen_a158126 vom 10.01.2020 tk. Apensen. Im Konflikt um die von der Samtgemeinde Apensen gekündigten Betriebsführungsverträge mit dem Evangelischen Kindertagesstättenverband für die beiden Kitas “Arche Noah” sowie “Weltentdecker” in Apensen gibt es noch immer keine Lösung. Am Dienstag, 14. Januar, wird sich der Samtgemeinderat erneut mit dem Thema befassen. Die Sitzung im Rathaus beginnt um 20 Uhr. Es steht nach WOCHENBLATT-Informationen aber …

Offener Brief des ev.-luth. Kindertagesstättenverbands Buxtehude und Protokoll der Sitzung des SG-Rates

Zur Kenntnisnahme. Mit freundlicher Genehmigung durch Pastor Tietje. Brief öffnen Anbei das Protokoll der Sitzung des Samtgemeinderates vom 26.09.2019. zur Kenntnis. Uns ist wichtig, euch wissen zu lassen, dass der Rat den Antrag der UWA, die Kirche in Gespräche einzubeziehen, abgelehnt hat. Außer Frau Beckmann-Frelock, Herr Reigber und Herr Seemann haben die restlichen Ratsmitglieder der CDU, SPD, FWG und Grünen gegen den Antrag gestimmt. Protokoll als .pdf öffnen https://www.apensen.sitzung-online.de/ri/to020.asp?TOLFDNR=11943

Kita-Streit in Apensen geht in die nächste Runde

Evangelische Betreuungseinrichtungen Quelle: https://www.tageblatt.de/lokales/apensen.html vom 09.01.2020 Von Sabine Lepél APENSEN. Der Streit um die künftige Trägerschaft der evangelischen Kitas geht weiter. Bei der Sitzung des Samtgemeinderats am kommenden Dienstag wird über einen brisanten Antrag der Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD beraten, der ein Ultimatum für eine Einigung bis Ende März enthält. Der Antrag, der bei der nächsten Samtgemeinderatssitzung beraten werden soll, wurde von Rolf Suhr, Fraktionsvorsitzender der CDU, von Dr. …

Klarstellung der UWA zum Kitastreit in Apensen

“Lässt die Samtgemeinde die Kirche hängen?” Apensen, den 17.12.2019 Bezug nehmend auf den Artikel des Buxtehuder Tageblattes vom 14.12.2019 nimmt die UWA wie folgt Stellung: Bereits in der Sitzung des Samtgemeinderates am 26.09.2019 hat die UWA auf den Antrag von Suhr/CDU, Siedler-Thul/SPD, Löwel/Grüne und Klindworth/FWG, in dem auf die Einschaltung eines externen Prüfers bestanden wurde, massive Zweifel an der Vorgehensweise in dem gesamten Verfahren geäußert (s. Protokoll vom 26.09.2019, SG-Rat, …

KiTa “Arche Noah”: Neuer Betriebsführungsvertrag führt zu Diskussionen im Rat Apensen: Vorgaben für neuen Vertrag festgelegt

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt ab. Apensen. Der neue Betriebsführungsvertrag mit dem evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverband Buxtehude war Thema auf der jüngsten Samtgemeinderatssitzung in Apensen. Wie berichtet, hatte es kürzlich im Sozialausschuss Verwirrung aufgrund unterschiedlicher Zahlen, beispielsweise bei den Personalkosten, gegeben. Für Stefan Reigber (UWA) ein Grund, die Vertragskündigung in Frage zu stellen. Sein Vorschlag, sich noch einmal mit der Kirche an einen Tisch zu setzen, fand wenig Unterstützung. CDU, SPD, Bündnis90/Grüne und FWG …

KiTa Arche Noah: Sitzung des Samtgemeinderates am 26.09.2019 – an Traurigkeit nicht zu überbieten

Die heutige Sitzung des Samtgemeinderates war ein Armutszeugnis für die “regierenden” Parteien. Die TOP 1-6, sowie 8-12, TOP 11 wurde von Herrn Suhr von der Tagesordnung genommen, waren unspektakulär. Im TOP 7 wurde über einen Antrag der CDU, SPD, Grünen und FWG abgestimmt. Inhalte des Antrages und Kommentare und Fragen der UWA: Pkt. 1 des Antrages: Klärung der Kostensituation durch Einschaltung eines externen Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers für einen Kostenvergleich der …

Kindertagesstättenverband nimmt auf Webseite Stellung zur Kündigung durch Samtgemeinderat Apensen

Stellungnahme der UWA: Wenn die Kirche, hier vertreten durch den Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Buxtehude, sich öffentlich auf ihrer Webseite gegen Vorwürfe erhebt, sollte dies ein Zeichen der Besorgnis sein. Gleichwohl ist es verständlich und nachvollziehbar, dass die Kirche in der Causa Arche Noah einige Punkte richtig stellen muss. Die Vorwürfe, die Frau Benden, die Ratsleute der SPD, Grünen, FWG und CDU, hier allen voran Herr Steltenpohl (siehe hierzu seine Stellungnahme in …

Krach um Kirchen-Kita: Andreas Steltenpohl (CDU) nimmt Stellung zur Kündigung der Betriebsführungsverträge

Apensen: “Die Kirche zahlt keinen Cent” Quelle: Webseite Kreiszeitung Wochenblatt ab. Apensen. Andreas Steltenpohl (CDU), Samtgemeinde-Ratsmitglied und Vorsitzender des Beirats der Kindertagesstätten Apensen und Beckdorf, reagiert auf die kürzlich vom Kindertagesstättenverband Buxtehude erhobenen Vorwürfe zur Kündigung der Betriebsführungsverträge. “Wir möchten auch heute noch mit der Kirche eine Lösung finden”, so Steltenpohl. Aber es habe in der Presse Vorwürfe seitens des Verbandes und der Kirche gegeben, die wolle er so nicht stehenlassen. Wie berichtet, …

“Wir können dies nur so verstehen, dass die Samtgemeinde nicht mehr mit der Kirche zusammenarbeiten möchte.”

6. Juli 2019, 12:00 UhrQuelle: Kreiszeitung-Wochenblatt online Kirchen-Kitas sollen zu teuer sein / Kindertagesstättenverband erhebt Einwände Samtgemeinde Apensen will Vertrag mit Kirche kündigen ab. Buxtehude/Apensen. Der Rat der Samtgemeinde Apensen stimmte auf seiner jüngsten Sitzung für die Änderung der Betriebsführungsverträge der Kirchenkindergärten – und damit für die Kündigung bestehender Verträge. Grund: Die Kosten der Kita “Arche Noah” läge deutlich höher als die der kommunalen Kindergärten. Der Kirche sollen nun für diese …

Samtgemeinde Apensen kündigt Vertrag mit “Arche Noah”

Kurz nachdem Frau Petra Beckmann-Frelock ihr Amt als Samtgemeindebürgermeisterin angetreten hatte, wurde ihr die Tagesordnung (TO) zur Sitzung des Samtgemeinderates am 25.06.2019 vorgelegt. Sofort, nachdem Frau Beckmann-Frelock Kenntnis davon erhielt, dass der Vertrag mit der Kirche für die Kita “Arche Noah” ohne vorherige Gespräche gekündigt werden soll, nahm sie diesen Punkt von der nichtöffentlichen(!) Tagesordnung, um direkt Kontakt zur “Arche Noah” aufzunehmen und das persönliche Gespräch zu suchen. Der Vorsitzende …

Samtgemeinde-Ratssitzung vom 17.12.2018 – Überplanmäßige Auszahlung an Grundschule Wiegersen

http://www.apensen.de/allris/to020.asp?TOLFDNR=11306 Die UWA hat aufgrund dieses Beschlusses des Rates der Samtgemeinde Apensen an die Kommunalaufsicht geschrieben. Die überplanmäßige Auszahlung für die GS Wiegersen in Höhe von 550.000 Euro wird aus der Haushaltsstelle „Schulneubau Apensen“ genommen. Begründet wird dies damit, dass aufgrund der Ausschreibungsergebnisse der Grundschule Apensen dieser Betrag nicht benötigt würde. Uns umtreiben folgende Aspekte, weshalb wir gegen den Beschluss gestimmt haben: Der Bau der GS Apensen ist noch nicht abgeschlossen, …

Noch keine Einigung im Beckdorfer Kita-Streit

Kommentar Reigber, UWA zum Artikel BT v. 27.07.2018 (s. u.): Leider kommt es so, wie es zu befürchten war. Entgegen Rolf Suhrs (CDU) Versprechen, verzugslos mit dem Kita-Bau zu beginnen, dem wir ebenfalls Glauben schenkten, kommt es nun wieder zu politischem Gerangel, dessen Leitragenden die Eltern und Kinder in Beckdorf sind. Jeder Versuch, nun der Gemeinde Beckdorf den schwarzen Peter zuzuschieben, ist schlicht unlauter und sollte im Keim erstickt werden. …

Nächste Woche – Gemeinderatssitzung Apensen

Wo: Sitzungsraum Rathaus „Junkernhof“ – Apensen Wann: Do, 08.02.2018, 20:00 Uhr Öffentliche Themen: Einwohnerfragestunde Bebauungsplan Nr. 40 „Sportanlagen Soltacker“ Bebauungsplan Nr. 41 „Heidort“ Nähere Informationen zu den Themen findet ihr unter folgendem Link auf der Apensener Internetseite: https://www.apensen.sitzung-online.de/pi2/to010.asp?SILFDNR=2460  

Und noch eine Falschmeldung zur Erweiterung Grundschule Apensen, Artikel Kreiszeitung vom 08.03.2017 und 11.03.2017

Und eine weitere Falschmeldung in der Kreiszeitung-Wochenblatt “Lediglich die Gruppe UWA/Grüne verweigerten ihre Zustimmung: Grüne und Unabhängige Wähler lehnen eine Erweiterung der Apenser Grundschule prinzipiell ab. Sie beklagen die aus ihrer Sicht unhaltbare Verkehrssituation in der Schulstraße.”  Dieser Artikel ist besonders interessant. War die Kreiszeitung doch gar nicht bei der Samtgemeinderatssitzung anwesend. Nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Redakteur, der selbst nicht an der Samtgemeinderatssitzung teilgenommen hat, bekam er diese Information …

Falsche Headline im BT: Nur die Gruppe Grüne/UWA stimmte gegen die Erweiterung der Grundschule Isern Hinnerk.

Der reißerische Einleitungssatz im Buxtehuder Tageblatt “Nur die Gruppe Grüne/UWA stimmte gegen die Erweiterung der Grundschule Isern Hinnerk” ist schlicht falsch. Warum Frau Lepél auf diese Weise Berichterstattung betreibt, ist uns schleierhaft, lässt gleichwohl Raum für Vermutungen. Die Gruppe “UWA/Grüne” sieht selbstverständlich die Notwendigkeit der Schulerweiterung. Richtig ist, dass Herr Kröger in der Samtgemeinderatssitzung am 02.03.2017 auf die schon jetzt kritische Verkehrssituation in der Schulstraße während der morgendlichen Schul- und KiTa-Anfangszeiten …